Informationen


Kosten für Menschen in Notlagen

 

Zum ermäßigten Preis können sich Interess- ierte am Behandlungstag behandeln lassen.

 

Zusatzversicherung / Privatversicherung

 

Zusatzversicherungen sowie einige Privatver- sicherungen übernehmen einen Teil der Kosten. Für Kinder und Männer sind diese preiswert und zu empfehlen.


Hier finden Sie ein PdF mit zusammenge-stellten Zusatzversicherungen im Vergleich (ohne Gewähr) Und hier finden Sie einen Blog- beitrag, ob und für wen sich eine Zusatz-versicherung lohnt.

 

Die Zusatz- oder Privatversicherungen über- nehmen die Behandlungskosten unter-schiedlich. Bitte klären Sie daher eine Kosten-übernahme im Vorfeld ab, eine Kosten-übernahmegarantie kann nicht gegeben werden. Hier finden Sie einen interessanten Link über die übliche Durchschnitts-bezahlungen von HeilpraktikerInnen.

 

Information zur Behandlung

 

Eine ganzheitliche / homöopathische Behand- lung kann die Immunabwehr stabilisieren, die eigene Gesundung sowie die persönliche Entwicklung unterstützen.

Hierfür wird der/die Therapeut/in in seinen / ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten Hilfe und Unterstützung geben. Die Verantwortung für die eigene Gesundung trägt jedoch jeder für sich selbst.

 

Für größtmöglichen Erfolg ist immer eine gründliche Erst-Behandlung, aber auch eine kontinuierliche Weiterbehandlung, sowie eine gute Eigenbeobachtung unabdingbar.

 

Folgetermine sind ein wichtiger Bestandteil der Behandlung, um die Reaktion auf die Arznei oder letzte Behandlung (Sitzung) zu überprüfen und das weitere Vorgehen besprechen zu können. Sie selbst können durch sorgfältige Eigenbeobachtung viel zum Gelingen der Behandlung beitragen.


Die Termine sollten Anfangs im Abstand von ca. 6-8 Wochen (Hypnose 2-4 Wochen) einge- plant werden. Im weiteren Behandlungsverlauf verlängern sich die Abstände der Konsult-ationen.

Erwartungen


Bei manchen Patienten oder Eltern gibt es Er- wartungen in die Behandlung "Homöopathie", die der/die Therapeut/in oder die Therapie- form nicht leisten kann. Deshalb hier ein Hinweis um etwaigen Enttäuschungen vorzubeugen:

  • Manchmal braucht es für den/die Thera-peuten/in mehrere Gespräche, um ein helfendes Arzneimittel zu verordnen.

  • In einigen Fällen bleiben die ver- schriebenen Arzneien ohne Wirkung. In den folgenden Gesprächen wird versucht herauszufinden, ob Hindernisse vor- lagen, das Verständnis für den Fall nicht richtig war, oder weitere Ziel führende Informationen erst jetzt erinnert werden können.

  • In einer homöopathischen Behandlung gilt grob folgende Regel: akute Krank-heiten kommen schnell und heilen schnell. Chronische Krankheiten kommen langsam und brauchen ebenso lange, um zu heilen.

  • In einigen Fällen kann die Homöopathie nicht heilen, sondern nur begleiten.